• Eva

Selbstbewusst durch Zuckerfreie Ernährung

Zuckerfreie Ernährung macht selbstbewusst. Warum? Weil du eine ganze Menge über dich selbst lernst und unendlich viele Erfolge feierst. Ich hätte es mir noch vor einem Jahr doch glatt nicht zugetraut, zuckerfrei zu sein. Aber es ist möglich - auch dann, wenn Zucker eine ganz selbstverständliche Komponente in unserer Ernährung ist.


Heute möchte ich dir ein bisschen Mut machen und dich ein bisschen verführen, statt in den Zucker Genuss in den Selbstbewusstsein- Genuss zu kommen. Denn, was dir zuckerfrei passiert, ist das:

Du fühlst dich insgesamt fitter und wacher, keine lähmende Müdigkeit nach dem Essen mehr und abends kannst du auch mal andere Dinge tun als auf dem Sofa vor dem Fernseher zu fläzen - das gibt dir ein gutes Gefühl zu dir selbst!


Morgens kommst du – meist :) – richtig gut aus dem Bett, freust dich auf den neuen Tag mit deinen Aufgaben und Herausforderungen - das gibt dir ein gutes Gefühl zu dir selbst!


Deine Hosen passen wieder besser; ohne Diät!! Kaum zu glauben, aber wo du vor einigen Monaten vielleicht nicht hinein gekommen bist, sitzt wieder locker. - das gibt dir ein gutes Gefühl zu dir selbst!

Du bist mit dir selbst im Reinen, denn du hast kein schlechtes Gewissen bezüglich deiner Ernährung mehr – kein heimliches In-dich-hinein-Schlingen, kein großes Dessert nach dem Mittagessen mehr. Nur noch genießen und hinter satt fühlen. - das gibt dir ein gutes Gefühl zu dir selbst!

Nach einiger Zeit ohne Zucker sehnst du dich in der Bäckerei nicht mehr nach den lecken aussehenden, süßen Teilchen in der Auslage. Du kannst sie bewundern und bestaunen, aber essen möchtest du sie nicht mehr. - das gibt dir ein gutes Gefühl zu dir selbst!

Es ist kein Problem mehr, anderen beim Naschen zuzuschauen. Du rührst dann vielleicht genüsslich in deinem Kaffee oder Tee und bist einfach nur happy – ein Gefühl von innerer Freiheit. - das gibt dir ein gutes Gefühl zu dir selbst!

Wahnsinn ist ja die Sache mit dem Geschmackssinn. Manche Speisen, die du vorher eher flach empfandest, sind jetzt teilweise zu süß. Auch die bittere Geschmacksnote im Kaffee kommt nun deutlicher zum Vorschein. Du brauchst nicht mehr so viele Tassen davon wie früher – und um wach zu werden sowieso nicht mehr. - das gibt dir ein gutes Gefühl zu dir selbst!

Du erkennst: Hey, ich kann was! - das gibt dir ein gutes Gefühl zu dir selbst!

Wenn du in ein zuckerfreies Leben startest, dann kannst du ein Selbstvertrauen- oder Selbstbewusstseinskurs sparen. Du hast es inklusive. :)


Gerne bin ich dabei an deiner Seite und berate ich dich ganz individuell!

Von Herzen! Deine Eva 7 Tage Zuckerfrei kostenlos kennenlernen


0 Ansichten